FLM 4-6

Fragebogen zur Leistungsmotivation für Schüler der 4. bis 6. Klasse

Einsatzbereich
Das Verfahren dient der Selbsteinschätzung von differenzierten Dimensionen der Leistungsmotivation von Schülerinnen und Schülern der 4. bis zur 6. Klasse. Es ist besonders in der schulpsychologischen und anderen psychologisch-pädagogischen Bereichen einsetzbar. Das Verfahren ist sowohl als Einzel- als auch als Gruppentestung durchführbar.

Merkmalsbereiche
Das Verfahren erfasst mit 30 Aussagen zentrale Konstrukte der Leistungsmotivation:

  1. Leistungsstreben
  2. Ausdauer und Fleiß
  3. Angst vor Erfolg
  4. Prüfungsangst