LSL

Lehrereinschätzliste für Sozial- und Lernverhalten

Struktur und inhaltliche Beschreibung

Einsatzbereich
Die LSL kann für einzelne Schüler von 6 bis 19 Jahren oder auf Klassenebene in allen Schulformen eingesetzt werden. Eine Anwendung bietet sich auch mehrmals im Schuljahr (alle 3 Monate) zur Entwicklungsbeurteilung von Problemschülern an. Zudem ist das Verfahren auf den Kindergartenbereich zur Diagnostik von Verhaltensauffälligkeiten im Vorschulalter gut übertragbar und eignet sich zur Evaluation von schulischen Trainingsmaßnahmen (z. B. zum Aufbau eines angemessenes Sozial- und Verhaltens oder zur Gewaltprävention) oder zur Überprüfung von Zusammenhängen zwischen entwicklungsbedingten Koordinationsstörungen und auffälligem Sozial- und Lernverhalten.

Merkmalsbereiche (Skalen, Untertests, Domänen)
Die LSL besteht aus 50 Items über 10 Skalen, die sich jeweils aus 5 Items bilden. Das Sozialverhalten umfasst die sechs Skalen Kooperation, Selbstwahrnehmung, Selbstkontrolle, Einfühlungsvermögen und Hilfsbereitschaft, Angemessene Selbstbehauptung und Sozialkontakt. Das Lernverhalten beinhaltet die vier Skalen Anstrengungsbereitschaft und Ausdauer, Konzentration, Selbstständigkeit und Sorgfalt beim Lernen. Die Items sind in kurzen Aussagesätzen formuliert und können auf einer vierstufigen Antwortskala von „nie“, „selten“, „manchmal“ bis „oft“ von einer Lehrkraft für jeweils einen Schüler eingeschätzt werden. Als Beurteilungsgrundlage gilt das Verhalten der letzten vier Wochen. 

Testmaterial
Manual und Fragebogen

Testdurchführung
5 Minuten

Auswertung
2 Minuten