Norddeutscher Verbund für Kinderverhaltenstherapie (NOKI)

Ziele der Ausbildung

Die Ausbildung der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im NOKI erfolgt auf der Grundlage von Ausbildungsplänen und erstreckt sich auf die Vermittlung von eingehenden Grundkenntnissen in wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Verfahren sowie auf eine vertiefte Ausbildung in Verhaltenstherapie im Kinder- und Jugendlichenbereich.

Die Ausbildung vermittelt den Teilnehmer/innen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die erforderlich sind, um

  • in Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter indiziert ist und
  • bei der Therapie psychischer Ursachen, Begleiterscheinungen und Folgen von körperlichen Erkrankungen unter Berücksichtigung der ärztlich erhobenen Befunde zum körperlichen Status und der sozialen Lage des Kindes oder Jugendlichen und dessen Eltern

auf den wissenschaftlichen, geistigen und ethischen Grundlagen der Psychotherapie eigenverantwortlich und selbständig handeln zu können.

Die Ausbildung richtet sich an PsychologInnen mit einem Diplomabschluss oder einem Abschluss als Master Klinische Psychologie, an ÄrztInnen mit Approbation, an PädagogInnen mit einem Diplomabschluss oder einem Abschluss als Master Pädagogik, sowie an Diplom-SozialpädagogInnen bzw. SozialpädagogInnen mit analogen Abschlüssen.